Geschichte

uta_roberto_

Als Roberto Albanese und Uta Albanese ihre gemeinsame Tanzkarriere als aktive Profitänzer beendeten, wollten die beiden ihren großen Wunsch umsetzen und eine Trainingsstätte und Tanzschule für Tänzer in Bremen schaffen.
Gemeinsam mit dem Grün-Gold-Club Bremen wurde der Gedanke einer Talentschmiede im Jugendbereich in Kombination mit einer Tanzschule für „alle“, vom Kind bis hin zum Erwachsenen, umgesetzt.
Im April 2003 öffnete die Tanzschule Tanzarena ihr Pforten für alle tanzbegeisterten Bremer. Geeignete Räume waren schnell gefunden. Die 3. Etage der Wandschneiderstr. 6 diente bis dahin den Turnierpaaren des TSC Schwarz Silber Bremen, der im Jahr 2002 mit dem Grün-Gold-Club Bremen fusionierte, als Trainingsstätte.

Als die Inhaber der Tanzarena Roberto Albanese, Uta Albanese und Ute Logemann zur Einweihungsparty luden, folgten dieser Sportler und Funktionäre aller Bremer Tanzvereine, sowie der Bremer Sportsenator Thomas Röwekamp. Bereits 1 Jahr später platzten die neuen Räume aufgrund der großen Nachfrage aus allen Nähten und ein neuer Saal wurde hinzu genommen. Im Jahr 2016 wurde die Tanzarena erneut um eine Etage erweitert: Der 5te Stock der Tanzarena beherbergt seitdem die SalsArena sowie das Tanzarena Eventloft, das für private Feiern gemietet werden kann.

Roberto Albanese und Uta Albanese zählen zweifelsohne zu den populärsten Bremer Bürgern. Sind sie es doch, die im Formationstanzen in Bremen Geschichte geschrieben haben. Die Ergebnisse der vergangenen Jahre sprechen eine eindeutige Sprache.
Die Popularität war es auch, die Roberto und Uta in 2006 eine Einladung zu Hape Kerkelings Show „Let´s Dance“ bei RTL bescherte. Sie tanzten sich in die Herzen der Zuschauer und wurden gefeierte RTL Let´s Dance Stars.

Heute bietet die Tanzschule Tanzarena Tanzschülern im Alter von 3 Monaten bis 93 Jahren ein Zuhause und erfüllt alle Anforderungen, die an eine moderne Tanzschule gestellt werden.